Segenskette

Eine/r hat den guten Samen gesät,
Eine/r hat gepflanzt, jemand hat begossen,
Gott aber hat das Wachstum geschenkt.“
Der aber sät, der pflanzt und der begießt, arbeiten am selben Werk;
jeder aber wird von Gott seine eigene Belohnung bekommen –
die ihrem persönlichen Einsatz entspricht.“  nach 1.Kor.3,6-8

Liebe KollegInnen,
stellt euch vor was passieren könnte, wenn…

…ein Kind ohne christliche Eltern/Sozialisation
im Kindergarten eine gläubige Erzieherin hat, die es lieb hat
und biblische Geschichten erzählt…

…dieses Kind in der Grundschule dann eine gläubige Lehrerin hat,
die es weiter im christlichem Geiste ermutigt/stärkt…

…dieses Kind dann in Sekundarstufe 1  wieder einer gläubigen Kollegin begegnet,
die ihm Wertschätzung und Orientierung gibt…

…dieser Jugendliche dann in der Sekundarstufe 2 einen gläubigen Kollegen hat,
der ihm u.a. durch sein eigenes Vorbild eine christliche Lebens-Perspektive aufzeigt…

Stellt euch vor, was da passieren könnte,
wenn wir gläubigen Erzieher und Lehrer in Deutschland uns so begreifen würden…

Ja, es braucht Menschen in Verantwortung, die – selbst gerettet und überzeugt von der Auferstehung – andere darin unterrichten. Nachfolger des Auferstandenen, die unermüdlich, geduldig, und freundlich diese einzigartige Nachricht verbreiten, erklären und ausstrahlen.
Unser HERR braucht viele solcher „Lehrer“, die unerschrocken das Evangelium in Wort und Tat weitertragen, weil er will, dass  alle Menschen errettet werden, und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen. vgl. 1.Timotheus 2,4

Jesus Christus ist die Gerechtigkeit Gottes!
Jeder, der den Namen des Herrn Jesus Christus anrufen wird,
wird errettet werden!

Aber wie können sie den anrufen, an den sie nicht geglaubt haben?
Wie aber werden sie an den glauben, von dem sie nicht gehört haben?
Wie aber werden sie hören ohne einen, der ihnen davon erzählt?
vgl. Römer 10,3+13,14

Jesus spricht: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt. (Johannes 11,25)

„Bist du der Einzige unter den Fremden, der nicht weiß, was in diesen Tagen in Jerusalem geschehen ist?“ Diese Frage stellen die beiden Jünger auf dem Weg nach Emmaus an Jesus (Lukas 24,13-35). Wie oft geht es uns wie den beiden Jüngern? Wie oft begleitet uns der lebendige Gott auf unserem Lebensweg, aber wir erkennen es nicht. Wie oft ist uns Jesus fremd, gerade wenn wir uns nach der Begegnung mit Ihm sehnen. Wie oft erkennen wir erst hinterher, dass Gott mit uns gegangen ist und uns begegnen will?

Wie gut, wenn uns im Gebet die Augen geöffnet werden, wenn unser träges Herz ganz neu begeistert wird und für das Evangelium brennt. Wir von LET-Bayern wollen dazu beitragen, dass die Gute Nachricht an unseren Schulen und Bildungseinrichtungen mit Leben gefüllt wird und immer mehr Christen miteinander in Gebetstreffen ermutigt werden, bewusst am Arbeitsplatz ihre Werte zu leben.

Wir wünschen Euch ein gesegnetes Osterfest und erholsame Ferien

Dagmar Betz und Gernot Römpage

Herzlich Willkommen auf der neuen Homepage von LET Bayern

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

„Wir – Teams von christlichen Lehrern und Erziehern – beten für unsere Schüler und Kollegen, ermutigen andere Lehrer und Erzieher, als „Sämann“ (Mt 13,1 ff.) an ihren Bildungseinrichtungen zu wirken und erreichen durch unser Vorbild unser Umfeld mit der Liebe Gottes.“

Wenn Ihr diese, unsere Vision teilt, laden wir Euch ein, Euch mit uns zu vernetzen und miteinander das Lehrergebetsnetz Bayern zu bauen. Viele von Euch beten vielleicht schon für Schule, Kindergarten, Uni, Krippe etc. Wir finden es wichtig, voneinander zu wissen, füreinander einzustehen und miteinander zu zeigen, dass wir Christen bewusst auch am Arbeitsplatz unsere Werte leben. Denn wo wir in Jesu Namen zusammen sind, da ist er mitten unter uns.

Miteinander auf dem Weg? Wir freuen uns, wenn viele von Euch unser Netzwerk mit Gebetskreisen stärken und bewusst als Christen im Bildungssystem Verantwortung übernehmen.

Bei Interesse mailt an letby_roempage@gmx.de oder tragt Euch unter Kontakt ein, …

  • wenn Euer Gebetstreffen auf unser Homepage angezeigt werden soll, damit andere davon erfahren
  • wenn Ihr mit anderen Christen beten möchtet, also einen Gebetskreis sucht oder gründen wollt
  • damit Ihr in unseren Verteiler aufgenommen werdet
  • wenn Ihr Fragen rund um das Lehrergebetsnetz habt
  • um uns Eure Ideen für die Weiterentwicklung unseres Netzwerk mitzuteilen
  • wenn Ihr uns Feedback geben wollt

Bitte leitet unseren Link oder die Einladung zum Lehrergebetsnetz Bayern als PDF (siehe Pinnwand) an Freunde und Bekannte weiter. Gottes Segen wünschen Euch

Dagmar Betz                     und                  Gernot Römpage
Ansprechpartnerin LET Nordbayern                                      Ansprechpartner LET Südbayern

Und alles, was ihr bittet im Gebet, wenn ihr glaubt, so werdet ihr’s empfangen (Mt 21,22)